Australien

CAPE HILLSBOROUGH


28. Okt 2017 in Australien

Cape Hillsborough bietet die fantastische Möglichkeit Kängurus am Strand zu sehen. Jeden Morgen zum Sonnenaufgang lassen sich die Kängurus am Strand blicken und lassen sich dabei aus nächster Nähe beobachten und zeigen den Menschen gegenüber keine Scheu.

Von Airlie Beach ging es am Abend nach einer Schnorcheltour ins Great Barrier Reef auf direktem Weg nach Cape Hillsborough. Leider sind wir erst so spät losgekommen, dass wir eine längere Strecke bei Nacht fahren mussten. Überall wird davor gewarnt in der Dunkelheit zu fahren, da die Kängurus nachtaktiv sind und es häufig zu Unfällen kommt. Aus dem Grund sind wir sehr langsam und vorsichtig gefahren und es war dann auch kein Problem. Was extrem gestört hat, das waren die Auto fahrenden Australier, die ebenfalls in der Dunkelheit unterwegs waren und die extrem dicht aufgefahren sind.

Wir hatten es bereits im Voraus geplant, dass wir spät ankommen und abends nichts mehr unternehmen werden. Uns war der Wohnwagenpark direkt am Cape Hillsborough daher zu teuer und wir haben auf dem staatlichen Smalley’s Beach Campground übernachtet. Da wir morgens wieder vor dem Sonnenaufgang aufgebrochen sind, haben wir gar nichts von dem Campingplatz zu sehen bekommen.

Cape Hillsborough | Sonnenaufgang am Strand

Cape Hillsborough | Sonnenaufgang am Strand

Am Cape Hillsborough zieht sich eine öffentliche Grünanlage entlang des gesamten Strandes. Hier befinden sich öffentliche Toiletten und einige Sitzmöglichkeiten. Wir sind bis ganz am Ende der Straße gefahren und haben kurz vor dem dortigen Campingplatz geparkt. Zum Strand sind es dann nur wenige Metern durch einen der vielen Durchgangswege.

Wir waren genau zur rechten Zeit am Strand, wo die Sonne langsam begann die Kulisse zu erleuchten. Alleine waren wir um diese frühe Stunde nicht, eine Traube mindestens 20 Leuten hatte sich an einem Bereich des Strandes gebildet. Davor saßen fünf Kängurus im Sand und haben sich den Bauch mit dem ausgelegten Futter vollgeschlagen. Das hatte ein Ranger zuvor an mehreren Stellen verstreut.

Cape Hillsborough | Känguru frisst Futter von der Erde

Cape Hillsborough | Känguru frisst Futter von der Erde


Cape Hillsborough | Känguru mit dem Meer im Hintergrund

Cape Hillsborough | Känguru mit dem Meer im Hintergrund


Cape Hillsborough | Känguru im Schein der schwachen Morgensonne

Cape Hillsborough | Känguru im Schein der schwachen Morgensonne


Cape Hillsborough | Porträt vom Känguru

Cape Hillsborough | Porträt vom Känguru

Uns war vorher nicht bewusst, dass die Tiere hier gefüttert werden. In vielen Berichten liest es sich, als ob die Kängurus von alleine jeden Morgen an den Strand kommen. Das war ein wenig enttäuschend, weil sich so alles auf einen sehr kleinen Bereich konzentriert, der dann natürlich voller Touristen ist. Wir hatten gehofft, dass sich das Schauspiel am Strand verteilt und wir in Ruhe ein paar Bilder machen können, ohne darauf achten zu müssen, dass sich jemand im Hintergrund in das Bild schleicht.

Trotzdem fanden wir es einen gelungenen Start in den Tag. Die Kängurus waren niedlich anzuschauen, wie sie friedlich am Strand gesessen und das ausgelegte Futter gefressen haben. Zwischenzeitlich gab es etwas Ärger, als das größte Känguru mit seinem Haufen fertig war und das Futter nebenan in Beschlag genommen hat. Es ging dann reihum so weiter, dass jedes Känguru einen Platz zur Seite gehüpft ist, nur am letzten Platz ging das nicht und die beiden Kängurus mussten sich das Futter teilen.

Cape Hillsborough | Strandkulisse mit Känguru

Cape Hillsborough | Strandkulisse mit Känguru


Cape Hillsborough | Die Suche nach weiterem Futter

Cape Hillsborough | Die Suche nach weiterem Futter


Cape Hillsborough | Zwei Kängurus

Cape Hillsborough | Zwei Kängurus


Cape Hillsborough | Känguru in den wärmenden Sonnenstrahlen

Cape Hillsborough | Känguru in den wärmenden Sonnenstrahlen

Nach einer Stunde war der Hunger der Kängurus gestillt und sie sind nach und nach zurück in den Wald gehüpft. Dabei konnten wir bei einigen der Kängurus sehen, was für eine außerordentliche Sprungkraft die Tiere haben und wie schnell sie sich fortbewegen können.

Wer nicht vorher schon Kängurus gesehen hat, für den ist das in Cape Hillsborough eine gute Gelegenheit welche zu sehen. Die Atmosphäre mit der aufgehenden Sonne ist wunderbar. Bis auf den Caravan Park gibt es sonst nichts zu sehen. Wir haben noch am Strand gefrühstückt und sind dann direkt weiter gefahren.



Schreib den ersten Kommentar





Atherton Tablelands
Australien | Atherton Tablelands
Magnetic Island
Australien | Magnetic Island
Blue Mountains
Australien | Blue Mountains
Sydney
Australien | Sydney