Mexiko

ISLA HOLBOX


12. Apr 2016 in Mexiko

Isla Holbox ist ein kleines autofreies Paradies auf Erden. Lange einsame Strände, herrliches blaues Wasser und das gepaart mit einem charmanten Stadtzentrum, in dem man sich kulinarisch verwöhnen lassen oder Cocktails am Strand genießen kann.

Wer auf die Isla Holbox will, der kann am einfachsten mit dem Bus von Cancún nach Chiquilá fahren. Die Busfahrt dauert etwa drei Stunden und in Chiquilá steht dann direkt die Fähre bereit. Sollte die Fähre bereits abgefahren sein, dann stehen meisten einige Fischer bereit, die gerne ihren Dienst anbieten. Die Überfahrt mit der Fähre dauert etwa 20 Minuten.

Hier noch mal der dringende Hinweis für alle, die mit dem Bus durch Mexiko fahren: Achtet sehr sorgsam auf euer Gepäck. Wir haben es in dem Bus von Cancún nach Chiquilá live erlebt, dass zwei Frauen beklaut wurden.

Dabei wurde deren Gepäck von dem dahinterliegenden Sitz durchwühlt. Das bedeutet, ihr solltet auf keinen Fall das Gepäck auf den Boden stellen. Wir haben während all unserer Busfahrten das Handgepäck auf den Schoß genommen. Das war bei den langen Fahrten unangenehm, aber wir wollten kein Risiko eingehen.

In Holbox gibt es nur einen Fähranleger, an dem auch unsere Fähre festgemacht hat. Am Ende des Piers befindet sich ein Kassenhäuschen, an dem die Tickets für die Rückfahrt erworben werden können. Dahinter hat sich eine kleine Armada vom Golfkarts aufgebaut, die auf Holbox als Taxis fungieren. Autos sind auf der Insel nicht erlaubt. Mit einem dieser Karts haben wir uns zu unserer Unterkunft fahren lassen.

Tolle Sandstrände auf Holbox

Holbox empfängt uns sofort mit einem herrlichen Sandstränden


Pelikane auf einem Pfahl an der Küste der Isla Holbox

Auch Pelikane sind an Holbox Stränden zahlreich vertretten


Strandbar auf Holbox mit Sizmöglichkeiten

Immer wieder liegen traumhafte Strandbars unmittelbar am Sandstrand


Palmenwald auf Holbox in Strandnähe

Vor unserem Hotel liegt dieser kleine Palmenwald

Zunächst sind wir zum Stadtzentrum aufgebrochen. Das Stadtzentrum liegt ganz im Westen der Isla Holbox, die sich von dort weitere 42 Kilometer in den Osten erstreckt. Wir sind auf direktem Weg zum Strand gegangen und dort barfuß den Strand entlang geschlendert. Es gibt viele wunderschöne Strände zu sehen, die alle nicht überlaufen sind. Auf der ganzen Insel herrscht eine sehr entspannte Stimmung. Die Häuser auf Holbox sind alle in bunten Farben gestrichen und geben der Stadt einen wunderbaren Charme.

Stadt Holbox mit bunten Häusern

Holbox verzaubert uns gleich mit seinen bunten Häusern


Innenstadt von Holbox

Die Straßen sind aufgrund der fehlenden Autos vergleichsweise leer


Blick auf den Golf von Mexiko von Holbox

Aber wird sind eh vornehmlich wegen der traumhaften Strände hier

Östlich von Holbox liegt eine herrliche Lagune, die wir am kommenden Tag erkundet haben. Das seichte Wasser der Lagune lädt dazu ein, den ganzen Abschnitt durch das knietiefe Wasser zu waten. Das Wasser ist herrlich klar und aufgrund der geringen Wassertiefe angenehm warm.

Warmes Lagunenwasser auf Holbox

Seichtes Wasser in Badewannentemperatur finden wir in der Lagune vor


Lagune in Holbox kurz vor den Mangroven

Vereinzelt stehen Überreste von Bäumen am Strand

Am Ende der noch vereinzelt vorkommenden Bauten am Strand sind drei Pfähle aufgestellt worden, wo zwei Hängematten inmitten des Wassers aufgehängt wurden. Der ideale Platz um sich einen kräftigen Sonnenbrand einzufangen, aber auch wunderbar bequem und chillig.

Holbox Hängematte inmitten des karibischen Wassers

An Pfählen befestigte Hängematten inmitten der Lagune


Hängematte in der Lagune von Holbox

Die Aussicht auf den blauen Himmel und das weite Meer ist traumhaft


Chillen auf Holbox in der Hängematte

Wir hätten hier mehr Zeit verbringen können, wenn die Sonne nicht wär

Am anderen Ende der Lagune befindet sich ein Mangrovenwald, der etwas Schatten spendet. Wir haben das für ein kleines Picknick genutzt. In der heißen Mittagssonne tut so eine Pause wahnsinnig gut. In Verlauf der Pause entdeckten wir einige Pfeilschwanzkrebse, die sich am Ufer der Mangroven aufgehalten haben.

Pfeilschwanzkrebs auf Isla Holbox

Ende des Sandstrandes treffen wir auf Pfeilschwanzkrebse


Beginn der Mangroven auf Holbox

Die sich in den Mangroven wohlzufühlen scheinen

Die Abende in Holbox haben wir allesamt in der Stadt verbracht. Es ist unglaublich schön, die Sonnenuntergänge in einer der Strandhütten zu genießen. Wir haben uns jeden Abend einen oder mehrere Cocktails gegönnt und uns im Anschluss daran ein gutes Restaurant gesucht. In der einsetzenden Kühle des Abends haben wir uns durch die mexikanischen Gerichte getestet, aber auch mal eine Pizza gegessen.

Palmen im Sonnenuntergang auf Holbox

Verwaiste Sitzmöglichkeiten im herrlichen Abendlicht


Aussicht aus der Cocktailbar

Diese Aussicht haben wir aus der Cocktailbar


Boot im Schein der untergehenden Sonne

Verlassenes Boot im Schein der untergehenden Sonne

Den letzten Tag auf Holbox haben wir uns bewusst nichts vorgenommen und uns einfach treiben lassen. In der Mittagshitze haben wir uns zwei Hängematten im Schatten gesucht und einer Schiffsparade zugeschaut. Es war eine ganze Reihe von geschmückten Booten, die am Ufer auf und ab gekreuzt sind. Ansonsten haben wir entspannt in unseren Büchern geschmökert und die unglaubliche Ruhe am Strand genossen.

Von Möwen bevölkertes Motorboot

Ein von Möwen besetztes Motorboot am Strand


Bootsparade an der Küste von Isla Holbox

Später zieht eine Parade von Booten an uns vorbei


Sandstrand auf Holbox

Danach kehrt sofort wieder Ruhe ein

Abends sind wir, wie eigentlich jeden Abend, in die Stadt geschlendert und haben uns den Sonnenuntergang mit einem Cocktail versüßt. Durch die warmen Temperaturen in der Karibik ist es herrlich noch lange nach dem Sonnenuntergang am Wasser zu sitzen und dem Rauschen des Meeres zuzuhören.

Fotograf im Sonnenuntergang auf Holbox

Fotograf im Licht der untergehenden Sonne


Jagende Vögel auf Holbox während des Sonnenuntergangs

Die Vögel sind auch während des Sonnenuntergangs noch dabei Fische zu fangen


Palmetto auf Holbox mit romantischer Beleuchtung

Romantische Beleuchtung eines Hotels am Abend

Es ist uns schwergefallen Holbox wieder zu verlassen. Uns hat die Unbeschwertheit, die auf der ganzen Insel herrscht, beeindruckt. Der vor uns liegende Teil der Rundreise sollte nun zunächst anstrengender werden, da viele lange Busfahrten geplant waren.

Related Posts




Schreib den ersten Kommentar





Otjitotongwe
Namibia | Otjitotongwe
Chichén Itzá
Mexiko | Chichén Itzá
Kapstadt
Südafrika | Kapstadt
Lesotho
Südafrika | Lesotho